Aktuelle Fallbeispiele

Long Covid?

Eine 35 jährige Patientin kam zu mir mit anhaltenden Problemen nach einer überstanden Corona Infektion ca. 3 Monate vorher.
Sie klagte über ein erschwertes Atmen mit Hustenreiz und Schmerzen beim Einatmen.
Ebenso begleitete sie ständig ein störendes Spannungsgefühl im gesamten Oberkörper, ein „duseliges, nebeliges Gefühl“ im Kopf, das Kopfschmerzen, leichten Schwindel und auch Müdigkeit und Konzentrationsbeschwerden verursachte.
Beide Schultern und der Nacken schmerzten – besonders unangenehm beschrieb sie eine Stelle zwischen den Schulterblättern. Teilweise zogen die Schmerzen diffus in den Arm hinein, manchmal fühlten sich auch die Finger taub und pelzig an.

In der osteopathischen Untersuchung fand ich einen Beckenschiefstand und eine Blockierung des dritten Brustwirbels – wahrscheinlich ausgelöst durch heftiges Husten oder Niesen.
Die Muskulatur rings herum bis zum Kopf war dadurch sehr angespannt und störte mit diesem erhöhten Tonus die Blutgefäße und Nerven, die zum Kopf ziehen – dadurch entstanden Schwindel und Kopfschmerzen.

Die gesamten Faszien im Hals- und Brustbereich, die die Lunge umgeben, sie halten und schützen, waren durch die lange Entzündung, Reizung und Anstrengung verklebt und unflexibel und verhinderten die freie Bewegung, die für ein normales ungestörtes Ein- und Ausatmen unabdingbar ist.

In der ersten Sitzung befreite ich den blockierten Wirbel, richtete den schiefen Beckenstand und behandelte lange Faszien und Muskulatur des Oberkörpers.

Bereits unmittelbar danach fühle sich die Patientin „größer, befreiter und aufrechter“ und konnte tiefer und leichter einatmen, den Kopf freier drehen.

Beim zweiten Termin berichtete sie, dass auch das komische Gefühl im Kopf mit jedem Tag weniger wurde und sie sich leistungsfähiger fühlte.

Nach einigen Terminen, in denen ich weiter mit den Faszien im Oberkörper arbeitete, die verkrampfte Muskulatur löste und der Lunge ihre alte Beweglichkeit zurückgab (diese muss sich beim Ein- und Ausatmen sehr weit ausdehnen und wieder verkleinern können), hörte der Hustenreiz komplett auf, die Atmung war schmerzfrei möglich und das Spannungsgefühl im Oberkörper war verschwunden.